Die Revolution ist das größte, alles andere ist Quark.
Rosa Luxemburg

Freitag, Oktober 08, 2004

keine Server - keine Redefreiheit: über das Ausschalten linker Netzseiten


Das FBI demonstrierte diese Woche wie einfach sich die freie Rede ausschalten lässt. Über die nationalen Grenzen hinweg wurde die Firma Rackspace dazu gebracht, die (in England befindlichen) Server von Indymedia den US-Behörden auszuhändigen. Damit schlossen an einem Tag 20 Independent Media Centers. Einmal mehr wird deutlich, in wessen Händen sich die Infrastruktur des achso freien Internets befindet.
Andere, aber ähnliche Probleme hat die Linkeseite: Nach einer (und nicht der ersten) Abmahnung mit Unterlassungsverfügung durch die Märkische Oderzeitung steht Betreiber Oliver Bartel offenbar vor dem Entschluss, die Seite aus dem Netz zu nehmen. Doch beklagt sich Bartel nicht nur über deutsche "Rechtsstaatlichkeit" und Abmahnwesen, vielmehr macht er die linken Genossen selbst verantwortlich:
etwas entscheidendes allerdings wurde in den ganzen jahren nicht erreicht - zu vermitteln, daß linkeseite ein projekt ist, welches nur von und mit den nutzerinnen und nutzern existieren kann.
fazit: letztendlich steht mensch so gut wie alleine da
auch mehrmalige versuche, eine art redaktion aufzubauen fanden meist aus angst vor möglicher kriminalisierung bei genossinnen und genossen bislang kein interesse.

Ohne Server läuft kein alternatives Internetportal, ohne Menschen die dahinterstehn gibts nichmal Flugblätter. Die Revo dürfte dann wohl noch auf sich warten lassen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home