Die Revolution ist das größte, alles andere ist Quark.
Rosa Luxemburg

Samstag, Oktober 23, 2004

Wo waren die Server?


Die Indymedia-Server sind inzwischen zurück. Die Frage ist nur: wer hatte sie - und warum?

Die Jungs und Mädels vom freien Netzwerk Indymedia haben ihre Festplatten zurück. Wie hier berichtet wurden die Festplatten von ca. 20 Independent Media Centers von einer zunächst als FBI bezeichneten Institution beschlagnahmt. Unter anderem war davon der Bilder-Server der deutschen Indymedia betroffen. Offentsichtlich hing diese Aktion mit 2 Gerichtsverfahren zusammen: In Italien ging es um Beweissicherung für ein Verfahren im Zusammenhang mit den Genua-Protesten und eine Staatsanwältin in Genf hatte ein Gerichtsverfahren gegen Indymedia eingeleitet.
Laut einer Presseerklärung wollen beide Institutionen nun nichts mehr davon wissen, eine Beschlagnahme beantragt zu haben. Auch das FBI gibt sich bedeckt und weiß scheinbar nichts von der Aktion. Eine Aktivistin fragt sich bei all dem NixblickerChaos schon: "Wurden unsere Server von Aliens entführt?"
Wahrscheinlich nicht, aber dass hier was nicht mit rechten (oder doch rechten) Dingen zu geht ist offensichtlich.
"Zwei Wochen sind vergangen und wir sind keinen Schritt näher an der Antwort auf die Frage, wer die Server mitgenommen hat, warum, oder wenigstens auf welchem Kontinent sie waren."
Sollte sich also jemand finden, der das ganze hier verzettelt hat, möge er sich doch bei den Aktivisten melden. Sonst müssen sie noch ihren Glauben an Rechtssysteme aufgeben ;-) Auf jeden Fall: wenn bei dir mal jemand Server beschlagnahmen will: lass dir die Dienstnummer geben!

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home