Die Revolution ist das größte, alles andere ist Quark.
Rosa Luxemburg

Dienstag, Mai 30, 2006

Geek-Kram: Fernseher 2.0

Die Jungs vom Chaosradio reden morgen vom Fernsehen 2.0. Die Zukunft des Fernsehens. Das Internet raubt den alten Contentprovidern Nutzerzahlen und Einschaltquoten, Videopodcasts bieten gratis-Entertainment ohne Werbung und ohne GEZ-Pflicht. Die GEZ sieht sich ihrerseits im Zugzwang und verlangt ab 2007 Gebühren für PCs mit Internetzugang.

Im Netz gibts inzwischen viele Möglichkeiten das volle TV-Programm zu empfangen. Über Peer To Peer-Broadcast lassen sich PayTV-Inhalte schauen und auch wer keinen Fernseher mit Videorecorder hat, kann sich von einem Online-Videorecorder Filme und Serien aufzeichnen lassen.

Einer dieser Dienstleister ist Onlinetvrecorder.com. Hier kann jeder seinen Videorecorder programmieren und die Sendung anschließend herunterladen. Rechtlich ist der OTR in einer Grauzone: Schließlich stellt er urheberrechtlich geschützte Inhalte zum Download bereit. Da jeder Benutzer aber nur die Sendungen downloaden kann, die er auch programmiert hat, gleicht er einem ganz normalen Videorecorder, bei dem das aufzeichnen von Sendungen ja erlaubt ist. Die Dateien sind kodiert und können nur mit den eigenen Zugangsdaten über einen speziellen Decoder daheim auf dem Rechner decodiert werden.

Das Programmieren der Sendungen ist relativ komfortabel. Entweder geht man über eine Suchmaschine, in die man den Titel eingibt - oder man wählt die Sendung komfortabel über eine digitale Programmzeitschrift aus.

Da die Downloads limitiert sind und die Decodierung vor allem auf älteren Rechnern seine Zeit in Anspruch nimmt, kann es eine Zeit dauern bis die Sendung dann startbereit auf der Festplatte liegt. Für populäre Sendungen gibt es allerdings Mirrors. Alle Dateien werden außerdem automatisch in das Emule-Netzwerk eingestellt, so dass man auch jenseits des Limits downloaden kann.

Alles in allem ist es jedoch trotzdem etwas umständlich das Fernsehprogramm auf diesem Wege aufzunehmen. Ein Videorecorder erledigt das ganze schneller und in einer besseren Videoqualität. Für Menschen ohne Videorecorder ist der OTR jedoch durchaus eine Alternative - vor allem wenn man nur ab und zu mal einen Film aufnehmen möchte. Ansonsten ist OTR eher was für Geeks. Für Fernsehlose dürfte dieser Dienst GEZ-Pflichtig oder illegal sein.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home