Die Revolution ist das größte, alles andere ist Quark.
Rosa Luxemburg

Montag, April 02, 2007

Rigaer's burning

Wenn die Rigaer Straße Öffentlichkeitsarbeit macht, sieht das so aus: man zündet nachts ein großes Feuer an und wartet auf die Bullen. Und wenn die nicht kommen, zündet man halt noch ein paar Autos an und nennt das ganze Barrikaden. Dann kommen die Bullen und erteilen Platzverweise und man ärgert sich darüber, dass man nur über Umwege wieder nach Hause kommt.

Die Zeitungen schreiben dann über Kiezrandale und Krawalle und nennen den Samariterkiez den Hauptsitz der autonomen Szene. Anschließend kann man sich über den Bullenstaat beschweren, der hier einfach ohne Grund ein friedliches Straßenfest beendet oder über den Feuerwehrstaat, der einfach und ohne grund das schöne Lagerfeuer löscht. Kann man denn nicht mal mehr in Ruhe ein Lagerfeuer aus Mülltonnen und Autos machen, ohne dass der repressive Polizeiapparat und die fiesen Feuerwehrmänner den Abend versauen?

Labels: ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home