Die Revolution ist das größte, alles andere ist Quark.
Rosa Luxemburg

Mittwoch, April 26, 2006

Polizei sammelt Müll


Laut einem Bericht auf ((i))ndymedia sollen auf einer Demo gegen den Anti-Graffiti-Kongress DNA-Spuren der Teilnehmer gesammelt worden sein.

Nach Aussagen des Beobachters haben Zivil- und uniformierte Beamte während der Demo Zigarettenstummel, Getränkedosen und Papiertaschentücher eingesammelt, die von Demonstranten weggeworfen wurden. Anscheind soll eine DNA-Datei über Graffiti-Sprüher erstellt werden, um das Netz enger ziehen zu können. In Verbindung mit Fingerabdrücken und DNA-Spuren an "Tatorten" sowie den obligatorischen Videoaufzeichnungen auf der Demo könnte das Raster nach und nach engmaschiger werden.
Toll, dass die neue Kriminaltechnik nicht nur ausreicht um Sexual- und Gewaltstraftäter dingfest zu machen, was ja schon durchaus legitim ist, nein auch die Kunstszene der sonst so liberalen Hauptstadt ist nun im Visier der Hightech-Ermittler.
keep on colourspreading, graphart ain´t no crimething!
Mit den einzelnen Kippenstummeln und Getränkedosen kann die Polizei eigentlich nicht viel anfangen. Aber immerhin hat sie jetzt die DNA-Proben eines Teils der Berliner Graffiti-Szene. Die Demo hat den Behörden somit einen guten Dienst erwiesen. Bin gespannt, wann diese Methoden auf Antifas angwendet werden...

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home